Skip to main content Deutsch

Spezialambulanz 3D-geplante Implantologie

Sorry, this content is only available in German!
Priv.-Doz. DDr. Christoph Vasak Leiter der Spezialambulanz 3D-geplante Implantologie

Das Ziel der Spezialambulanz ist es, Ihnen durch ein persönliches Beratungsgespräch eine auf Sie zugeschnittene implantologische Behandlungsoption anbieten zu können. Die präzise Implantatpositionierung mit dem Fokus auf den zukünftigen Zahnersatz („backward-planning“) ist das Prinzip der navigierten Implantation (von Zahnimplantaten). Die Umsetzung der am Computer geplanten und positionierten Implantate kann bei der Operation über eine CAD/CAM-gefertigte Implantationsschablone (statisches Verfahren) oder über eine Echtzeit-Navigation (dynamisches Verfahren) ermöglicht werden. Für Ihre individuelle Behandlung arbeiten wir mit anderen Spezialambulanzen oder entsprechenden Fachbereichen der Universitätszahnklinik eng zusammen.

Priv.-Doz. DDr. Christoph Vasak

Leiter der Spezialambulanz 3D-geplante Implantologie

Präzise Vorhersagbarkeit durch Computer-Planung!

Seit Jahrzehnten sind Zahnimplantate ein hochwertiger Zahnersatz. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass bei einem Zahnersatz auf Zahnimplantaten hohe Erfolgsraten über viele Jahre zu erwarten sind. Diese Langzeitergebnisse und entsprechende Vorhersagbarkeit von Zahnimplantaten können mittels moderner chirurgischer Techniken und präziser, individuell positionierter Zahnimplantate erlangt werden.

Die navigierte Implantologie wurde mit dem Ziel entwickelt, durch eine präzise 3-dimensionale OP-Planung am Computer, die Vorhersagbarkeit weiter zu verbessern und Komplikationen zu vermeiden. Durch diese moderne Verfahrenstechnik kann damit der zukünftige Zahnersatz als Ziel für die Implantate definiert werden. Die Implantate werden mit Hilfe der navigierten Implantologie unter Berücksichtigung des geplanten Zahnersatzes und der lokalen Knochenverhältnisse am Computer 3-dimensional positioniert.

Die Umsetzung der am Computer (virtuell) geplanten Implantate kann bei der Implantat-Operation mit Zuhilfenahme einer CAD/CAM-gefertigten Implantationsschablone mit Führungshülsen (statisches Verfahren) oder durch eine Echtzeit-Navigation (dynamisches Verfahren) erfolgen.

Die Säulen der navigierten Implantologie

Die idealisierte prothetische Planung des zukünftigen Zahnersatzes ist von zentraler Bedeutung und kann je nach Verfahren digital bzw. analog in enger Zusammenarbeit mit anderen Spezialambulanzen oder entsprechenden Fachbereichen erfolgen. Für die 3-dimensionale Computer-Planung wird in einem nächsten Schritt eine 3-dimensionale Bilddarstellung Ihres zu implantierenden Kiefers in Form einer Computertomografie (CT) erstellt.

Basierend auf der Computer-Planung wird beim statischen Navigationsverfahren eine Operationsschablone mit Führungshülsen zur Umsetzung der geplanten Implantatpositionen erstellt. Alternativ können beim dynamischen Verfahren die Planungsdaten in das OP-Navigationssystem für die Echtzeit-navigierte Implantatsetzung übertragen werden.

Die moderne navigierte Implantologie ermöglicht eine minimal-invasive Implantatoperation mit minimalen post-operativen Beschwerden und letztlich mehr Patient:innenkomfort.

Leistungsspektrum

  • Computer-gestützte Implantatpositionierung mit Fokus auf den zukünftigen Zahnersatz
  • 3-dimensionale Implantatplanung mit Bedacht auf sensible anatomische Strukturen (Blutgefäße, Nerven etc.)
  • Präzise und sichere Implantatoperation unter Anwendung von Navigationsverfahren (z. B. Implantationsschablone)
  • Minimal-invasive Operationsmethode für mehr Patient:innenkomfort

Termin vereinbaren

Leiter: Priv.-Doz. DDr. Christoph Vasak

Behandlungszeiten mit Terminvereinbarung:
Mo – Do: 8 – 15 Uhr
Notambulanz mit Traumaversorgung:
Mo – So: 8 – 14 Uhr