Skip to main content

Unser Gebäude

Nach einem groß angelegten Umbau entspricht die  Universitätszahnklinik Wien auch architektonisch und baulich modernsten Standards. Im Jahr 2013 wurde die Generalsanierung und bauliche Erweiterung abgeschlossen.

Eine angenehme Atmosphäre für die PatientInnen und ein optimales Arbeitsumfeld für die ZahnärztInnen und ForscherInnen zu schaffen, das war das Ziel des großangelegten Umbaus, der 2013 abgeschlossen wurde. Aus der denkmalgeschützten Bernhard-Gottlieb-Universitätszahnklinik wurde die hochmoderne Universitätszahnklinik Wien, in der Tradition auf Moderne trifft.

Ein 9.800 Quadratmeter großer, lichtdurchfluteter Zubau ergänzt den denkmalgeschützten Komplex, dessen 14.000 Quadratmeter in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt saniert und auf modernsten Standard gebracht wurden. Die ursprüngliche Bausubstanz wurde im Zuge des Umbaus neu strukturiert, sodass vorhandene Flächen besser genutzt werden können. Der neu gestaltete Festsaal samt Feststiege bietet ein stimmungsvolles Ambiente für Veranstaltungen.

Ein Flachbau aus den 1960er Jahren im Innenhof wurde abgerissen. Die dort entstandene großzügige Freifläche wurde begrünt und mit Gehwegen und Sitzgelegenheiten neu gestaltet.

Seit dem Umbau verfügt die Universitätszahnklinik Wien über eine Haustechnik, die höchste technische  und hygienische Standards erfüllt. Dabei mussten traditionelle Formen für die technologische Aufrüstung keineswegs weichen: Das Dach, in dem die Haustechnik untergebracht ist, wurde saniert. Rund 100 historische Barockfenster konnten renoviert werden und führen jetzt eine Koexistenz mit Alufenstern. Ein Teil der ursprünglichen Natursteinböden konnte ebenfalls erhalten werden.