Skip to main content

Spezialambulanz Endodontie

Die moderne Wurzelbehandlung unter dem Mikroskop hat sich im Laufe der letzten Jahre von einem reinen Versuch, den Zahn zu erhalten, zu einer zeitgemäßen Behandlungsmethode mit einer sehr guten Erfolgsrate gewandelt. Ein möglicher frühzeitiger Zahnverlust kann somit erfolgreich vermieden werden.

Dr.in Katharina Giannis, Leiterin der Spezialambulanz Endodontie
Dr.in Katharina Giannis, Leiterin der Spezialambulanz Endodontie

Ist das Wurzelkanalsystem angegriffen, ist der gesamte Zahn in Gefahr. In der Spezialambulanz Endondontie dreht sich daher alles um das oft sehr komplexe Wurzelkanalsystem der Zähne. Ein bakteriell entzündeter Zahnnerv kann die Wurzel schädigen. - die Folge ist oft Zahnverlust. Durch den Einsatz des  Mikroskops in Kombination mit dem speziellen Fachwissen des ÄrztInnen-Teams über das Zahninnere können Bakterien und das befallene Nervengewebe schon bei der ersten Behandlung völlig entfernt werden. Entzündungen können dadurch abklingen, und die Heilungschancen für den erkrankten Zahn sind damit sehr gut. In der Spezialambulanz Endodontie behandeln wir unsere PatientInnen auf höchstem, fachlichem und diagnostischem Niveau. Unsere Behandlungseinheiten sind mit modernsten Operationsmikroskopen ausgestattet, die eine detaillierte Wurzeldarstellung und –aufbereitung unterstützen und eine noch nie da gewesene Präzision bieten. Die neuesten endodontischen Geräte, Instrumente und Füllungsmaterialien kommen zum Einsatz. Auf diese Weise können wir die Behandlung auch in komplizierten Fällen möglichst kurz halten und den Zahnverlust vermeiden oder verhindern.

Dr.in Katharina Giannis

Dr.in Katharina Giannis

Leiterin der Spezialambulanz Endodontie

Dr.in Gülümser Altinkaynak

Dr.in Gülümser Altinkaynak

stv. Leiterin der Spezialambulanz Endodontie

stv. Leiterin der Spezialambulanz Endodontie


Leistungsspektrum

Wir wollen Ihre Zähne erhalten und nehmen uns die dafür notwendige Zeit.

Bei unserem ersten Termin wird eine genaue Diagnostik und Prognose des zu behandelden Zahnes gestellt. Das mögliche Behandlungskonzept wird Ihnen besprochen.

Durch eine fachgerechte Diagnostik und den Einsatz des Mikroskops kann eine schnelle Erkennung und Beseitigung der Schmerzursache gewährleistet werden.

Bei einer erneuten Wurzelkanalbehandlung (Revision) können alte Wurzelfüllungen, die nicht zum Erfolg geführt haben und somit die Ursache für entzündliche Prozesse und Schmerzen waren, fachgerecht entfernt und erneuert werden. Durch diese Behandlung können die Entzündungen im Bereich der Wurzel beseitigt werden und eine vollständige Heilung ist dadurch möglich.

Die vollständige Erkundung des komplexen Wurzelkanalsystems Ihrer Zähne ist eines der wichtigsten Merkmale der modernen Endodontie. Durch den Einsatz modernster Instrumente und Materialien ist auch eine Erkennung und Reinigung von ultrafeinen Wurzelkanälen und Nischen möglich.

Neben der Erkennung der Wurzelkanäle sind eine sorgfältige Aufbereitung und die Desinfektion des Wurzelkanalsystems Grundvoraussetzungen einer erfolgreichen Behandlung. Durch die Verwendung neuester Instrumente und antibakterieller Lösungen können sämtliche Gewebsreste und vorhandene Bakterien beseitigt werden.

Im Rahmen einer Wurzelkanalbehandlung können feine Instrumente frakturieren. Diese gelten als Hindernis für die vollständige Aufbereitung und Reinigung des Wurzelkanals. Bei einer mikroskopischen Wurzelkanalbehandlung können diese unter bestimmten Voraussetzungen substanzschonend entfernt werden.

Wurzelbehandelte Zähne und abgebrochene Zähne müssen heute nicht mehr entfernt werden. Sie können mithilfe von Stiftaufbauten nicht nur komplett funktionell, sondern auch hochästhetisch wiederhergestellt werden.

Bei vorangegangenen Behandlungen kann der Zahn nicht nur durch die mechanische Bearbeitung des Wurzelkanalsystems sondern auch durch die Setzung und Verankerung von Wurzelstiften geschwächt werden. Bei einer Wiederholung der Wurzelbehandlung (Revision) gilt es diese Stifte möglichst schonend zu entfernen, um wichtige Zahnsubstanz zu erhalten.

Behandlung von akuter oder chronischer EntzündungenDurch eine fachgerechte Behandlung können nicht nur akute, sondern auch chronische Entzündungen erfolgreich behandelt werden. Diese können Schmerzen verursachen oder manchmal sogar völlig symptomlos verlaufen. Eine Früherkennung und Beseitigung dieser entzündlichen Prozesse ist für den langfristigen Erhalt der Zähne von entscheidender Bedeutung.

Behandlung nach Zahnunfällen (Zahntraumata) können im jugendlichen und späteren Alter einen Verlust des Zahnes verursachen. Um dies vermeiden zu können, ist eine schnelle und professionelle Diagnostik und Behandlung durch ein qualifiziertes Team oberstes Ziel.


Moderne Wurzelkanalbehandlungen

Die Leistungen der Spezialambulanz Endodontie gehen über die normale Wurzelkanalbehandlung weit hinaus. Wir behandeln unsere PatientInnen ausschließlich mit neuesten Materialien und Instrumenten unter dem Mikroskop, um alle Kanäle vollständig reinigen, aufbereiten und anschließend füllen zu können.

Unter dem Mikroskop sehen unsere spezialisierten ÄrztInnen das Zahninnere und das Wurzelkanalsystem bei optimaler Ausleuchtung in einer sehr starken Vergrößerung.

Bestechend ist auch die Genauigkeit der mikroskopischen Behandlung: Selbst weniger gut erreichbare Kanäle können aufgespürt und gereinigt werden, so dass Rückfälle weniger wahrscheinlich sind. Im Gegensatz dazu bleiben versteckte Kanäle bei herkömmlichen Wurzelbehandlungen häufig unentdeckt und lassen sich daher nicht reinigen. Bakterien können sich dort ungehindert vermehren und Entzündungen verursachen. Meist bleibt das jahrelang unbemerkt, bis plötzlich Zahnschmerzen und damit Komplikationen auftreten. 

Auch die Erkennung von Rissen oder Frakturen, die eine mögliche Ursache für Schmerzen oder einer Entzündung sein können, wird durch den Einsatz des Mikroskops möglich.

Warum Wurzelbehandlungen unter dem Mikroskop?

  • Erhalt der eigenen Zähne mit guter Langzeitprognose
  • Erhalt wichtiger Pfeilerzähne für Brücken und Prothesen
  • Zahnsubstanz schonende Behandlung
  • Erhalt der Vitalität des Zahnes
  • Verschluss offener Wurzelspitzen bei Kindern oder Jugendlichen
  • Versorgung und ästhetische Rekonstruktion nach einem Zahntrauma

Termin vereinbaren

Leiterin: Dr.in Katharina Giannis
Stellvertretende Leiterin: Dr.in Gülümser Altinkaynak

+43 (0)1 40070-2323 und -2145
Behandlungszeiten nach Terminvereinbarung:
Mo - Fr: 8 - 15 Uhr
Notambulanz mit Traumaversorgung:
Mo - So: 8 - 13 Uhr

Selma Sulejmanovic

Selma Sulejmanovic

Zahnärztliche Ordinationshilfe

T: +43 (0)1 40070-2145
F: +43 (0)1 40070-2109

E: selma.sulejmanovic@meduniwien.ac.at

Universitätszahnklinik Wien
Sensengasse 2a
1090 Wien

Für Sie auch interessant

Röntgendiagnostik Digitale und dreidimensionale Bildgebungsverfahren für präzise Diagnosen Mehr erfahren
Fachbereich Zahnerhaltung und Parodontologie Die Zahnsubstanz möglichst lang erhalten Mehr erfahren
Fachbereich für Kinderzahnheilkunde Einfühlsame Behandlung der sensiblen, kleinen PatientInnen Mehr erfahren