Skip to main content

Facts & Figures über die Universitätszahnklinik Wien

Über 130.000 ambulante Behandlungen pro Jahr an rund 35.000 PatientInnen – diese Zahlen sprechen für sich: Die Universitätszahnklinik Wien ist eine der größten Zahnkliniken Europas.

Die Universitätszahnklinik Wien bietet mit ihren Fachbereichen Zahnerhaltung und Parodontologie, Kieferorthopädie, Orale Chirurgie, Prothetik, Radiologie und Kinderzahnheilkunde sowie unterschiedlichsten Spezialambulanzen umfassende Behandlungsmöglichkeiten auf höchstem universitärem Niveau und zählt zu einer der größten und modernsten Universitätszahnkliniken Europas.

Die Universitätszahnklinik Wien in Zahlen und Fakten

Die Universitätszahnklinik Wien ist ein selbständiges Ambulatorium gemäß dem Wiener Krankenanstaltengesetz 1987 (Wr. KAG) sowie die Universitätszahnklinik der Medizinischen Universität Wien gemäß des Universitätsgesetztes (UG 2002).
Betreibergesellschaft ist die Universitätszahnklinik Wien GmbH, eine 100%ige Tochtergesellschaft der Medizinischen Universität Wien.

  • über 100 UniversitätsprofessorInnen und ZahnärztInnen
  • rund 400 MitarbeiterInnen im medizinischen sowie im Verwaltungs- und Servicebereich
  • mehr als 130.000 ambulante Patientenbehandlungen pro Jahr
  • davon knapp 5.000 oralchirurgische Eingriffe
  • 110 Behandlungseinheiten
  • 800 Studierende im zahnmedizinischen Bereich 
  • Forschung: laufender Anstieg der Impactfaktoren und der Zahl der Publikationen in internationalen Journalen

Leitung

Klinikleiter Herr Univ.-Prof. DDr. Andreas Moritz (li) und wirtschaftlicher Leiter Herr Thomas Stock (re)
Univ.-Prof. DDr. Andreas Moritz (li) - Geschäftsführer, Ärztlicher Leiter, Klinikleiter
Thomas Stock (re) - Geschäftsführer, Wirtschaftlicher Leiter