Skip to main content

Fachbereich Zahnerhaltung & Parodontologie

Was auch immer Ihnen zusetzt - Karies oder Zahnfleischschwund -, der Fachbereich Zahnerhaltung und Parodontologie versorgt Ihre Zähne nach neuesten internationalen Standards.

Fachbereichsleiter Univ. Prof. DDr. Andreas Moritz
Fachbereichsleiter Univ. Prof. DDr. Andreas Moritz

Das Ziel des Fachbereichs "Zahnerhaltung und Parodontologie" ist es, die gesunde Zahnsubstanz so lange wie möglich zu erhalten und dazu die neuesten Erkenntnisse der Zahnmedizin zu nutzen. Zahnmaterial, das beispielsweise durch Karies erkrankt ist, entfernen wir gezielt und versorgen die befallenen Stellen mit zahnfarbenen Füllungsmaterialen wie etwa Kompositen. Größere Lücken füllen wir mit im hauseigenen Dentallabor hergestellten Inlays, Overlays, Kronen oder Brücken. Diese Versorgungen entsprechen aktuellen internationalen Standards und sind nahezu unsichtbar. Zu gesunden Zähnen gehört auch die gesunde Verankerung der Zähne im Gebiss. Unser parodontologischer Fachbereich ist Anlaufstelle für alle, die Probleme mit dem Zahnhalteapparat haben. Unsere SpezialistInnen aus dem Gebiet der Parodontologie leisten umfassende konservative als auch chirurgische Parodontaltherapie nach den neuesten wissenschaftlichen Standards. Wichtiges Aufgabengebiet unseres Fachbereichs ist auch die Ausbildung. Mit "Chairside Teaching" bekommen die angehenden ZahnärztInnen eine profunde, praktische Ausbildung: ProfessorInnen und AssistenzärztInnen betreuen und unterrichten die Studierenden der Zahnmedizin am Behandlungsstuhl.

Univ. Prof. DDr. Andreas Moritz

Univ. Prof. DDr. Andreas Moritz

Leiter des Fachbereichs Zahnerhaltung & Parodontologie

Ao.Univ. Prof.in DDr.in Andrea Nell

Ao.Univ. Prof.in DDr.in Andrea Nell

Stv. Leiterin Zahnerhaltung

Assoc. Prof.in Univ. Doz.in DDr.in Xiaohui Rausch-Fan

Assoc. Prof.in Univ. Doz.in DDr.in Xiaohui Rausch-Fan

Stv. Leiterin Parodontologie


Leistungsspektrum Zahnerhaltung

Für die Behandlung und Versorgung erkrankter Zähne setzen wir moderne, schonende Methoden ein, die möglichst viel von der Zahnsubstanz erhalten und die Schönheit des Gebisses erhalten.

Für die Versorgung schadhafter Zähnen verwenden wir an der Universitätszahnklinik kaum noch silberfarbene Füllungen. Mit zahnfarbenen Kunststofffüllungen oder Inlays und Kronen aus Vollkeramik wird das schöne Zahnbild erhalten. Diese Füllungen sind äußerst stabil und halten der starken Kaukraft sehr gut stand.

Für die Entfernung von Karies setzen wir neben den klassischen Schleifkörpern auch Laser ein, die in den meisten Fällen eine schmerzarme Behandlung ermöglichen.

Der Fachbereich Zahnerhaltung und Parodontologie unterhält eine Spezialambulanz für Ästhetische Zahnheilkunde. Deren Leistungsspektrum bietet alles, um die Zähne wieder makellos und weiß erstrahlen zu lassen.

Die moderne Zahnmedizin verfügt über vielfältige Methoden und Materialien, um selbst ein stark defektes Gebiss wieder vollständig restaurieren zu können. Angedockt an den internationalen Wissenschaftsbetrieb bekommen unsere PatientInnen schonende Therapien, die den neuesten Standards entsprechen.

Mit den modernen Verfahren der Digitalen Zahnmedizin können wir unseren PatientInnen konventionelle Abdrücke ersparen, bei denen das Gebiss mit einer Masse und einer Aufbissschiene abgeformt wird. Modernste Scanner erfassen die Zähne in kürzester Zeit mikrometergenau und ermöglichen ein exaktes, digitales 3D-Bild der betroffenen Bereiche. Anhand dieses 3D-Bildes werden die Versorgungen von unserem hauseigenen Dentallabor am Computer geplant und mit modernstem Gerät und besten Materialen hergestellt. An der Universitätszahnklinik Wien treiben wir die Digitale Zahnmedizin mit einer eigenen Spezialambulanz aktiv voran.

Lasertechnologie findet in der modernen Zahnmedizin vielseitigen Einsatz. Daher gibt es an der Universitätszahnklinik Wien eine eigene Spezialambulanz Laserzahnheilkunde. Mit Laser kann Karies in den meisten Fällen schmerzarm entfernt werden. Ebenso können Wurzelbehandlungen äußerst wirksam durchgeführt werden. Auch aus der Ästhetischen Zahnheilkunde ist Laser kaum noch wegzudenken: Beim Bleaching (Aufhellung der Zähne) erzielt man mit Laser deutlich bessere Ergebnisse bei kürzerer Behandlungsdauer.

Strahlend weiße Zähne stehen nicht nur für Schönheit, sondern signalisieren auch Gesundheit, Vitalität und Erfolg. Viele Menschen wünschen sich daher hellere Zähne, die frei von Verfärbungen sind. In unserer Spezialambulanz Bleaching bieten wir unseren PatientInnen mehrere schonende, aber wirksame Methoden zur Zahnaufhellung an.

Dringen Keime über kariöse Läsionen über den Zahnschmelz und das Zahnbein hinaus in das Innere des Zahns (Pulpa), kann es dort zu Entzündungen kommen. Durch eine Wurzelkanalbehandlung kann der befallene Zahn in vielen Fällen gerettet werden und muss nicht entfernt werden. Bei einer Wurzelkanalbehandlung wird das entzündete Gewebe entfernt, der Wurzelkanal gründlich desinfiziert und mit einer gut sitzenden Füllung so verschlossen, dass keine Keime mehr eindringen können.

In unserer Spezialambulanz Endodontie nutzen wir für Wurzelkanalbehandlungen modernste Operationsmikroskope, um höchstmögliche Präzision leisten zu können. Mit neuesten endodontischen Geräten und Füllungsmaterialien halten wir die Behandlungsdauer kurz.


Leistungsspektrum Parodontologie und Prophylaxe

Zahnfleischbluten, Zahntaschen, eine Schwellung oder der Rückgang des Zahnfleisches sind ebenso wie Mundgeruch Anzeichen für Erkrankungen des Zahnhalteapparates. Diese Erkrankungen können selbst bei schwerer Ausprägung von unserem SpezialistInnen-Team behandelt werden. 

Unsere SpezialistInnen begutachten Zahnfleisch und Zahnhalteapparat klinisch und radiologisch. Durch ein Screening-Verfahren kann eine erste Diagnose gestellt sowie ein Behandlungsplan festgelegt werden.

Wenn das Zahnfleisch soweit zurückgegangen ist, dass die Wurzeloberfläche frei liegt, spricht man von parodontaler Rezession. Diese Rezessionen entstehen in vielen Fällen infolge von Zahnfehlstellungen, Parodontitis, überstehenden Füllungen, Piercings oder einer falschen Putztechnik.

Zähne mit Rezessionen beeinträchtigen nicht nur die Schönheit des Gebisses, sie reagieren auch häufig überempfindlich und weisen ein höheres Risiko für Wurzelkaries auf. Auch eine ausreichende Mundhygiene kann an solchen Stellen erschwert sein. Der Behandlungsbedarf wie auch die Prognose einer Wurzeloberflächenabdeckung müssen individuell für jeden Einzelfall in unserer Ambulanz für ästhetische und medizinische Zahnfleischkorrekturen besprochen werden.

Die Mukositis und die Periimplantitis sind Entzündungen rund um Zahnimplantate, die entweder nur das Weichgewebe oder auch den Knochen betreffen. Unbehandelt führt die Periimplantitis zum Verlust des Implantates. Die Mukositis, eine Vorstufe zur Periimplantitis, kann in den meisten Fällen erfolgreich behandelt werden.

Gemeinsam mit der Abteilung für Orale Chirurgie betreuen wir betroffene PatientInnen und führen konservative und chirurgische Therapien durch, um die Implantate möglichst zu erhalten.

Die Plaque oder auch der bakterielle Zahnbelag kann Karies und / oder Zahnfleischerkrankungen verursachen. Mit gezielten, vorbeugenden Maßnahmen können diese Erkrankungen in den meisten Fällen verhindert werden.

Die professionelle Zahnreinigung oder Implantatreinigung umfasst das Entfernen von Belägen und das Polieren der Zähne und der Implantate sowie eine Fluoridierung der Zähne. Diese zahnärztliche Prophylaxe wird individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt und auf dem aktuellen Niveau der Wissenschaft durchgeführt. Zudem klären unsere speziell geschulten Prophylaxe-AssistentInnen die PatientInnen auf, welche individuellen Risiken bestehen. Unser professionell geschultes Prophylaxe-Team berät Sie außerdem, wie Sie Ihre Zähne zu Hause bestmöglich pflegen können und welche Maßnahmen von Zahnpaste bis Zahnseide für Sie am besten geeignet sind.

 


Wissenschaftliche Schwerpunkte

Besondere Bedeutung an unserer Klinik hat die Aus- und Weiterbildung von ZahnärztInnen im Bereich der Laserheilkunde, die auch der wichtigste Forschungsgegenstand des klinischen Bereichs für Zahnerhaltung ist. Die „International Society for Oral Laser Applications“ (SOLA), der internationalen Gesellschaft für Dentallaser-Anwendungen, hat hier ihren Sitz.

Das gebündelte Wissen über die neuesten, wissenschaftlichen Erkenntnisse von internationalen ExpertInnen auf diesem Gebiet kommt den PatientInnen der Universitätszahnklinik Wien unmittelbar zugute.

 


Termin vereinbaren

Fachbereichsleiter: Univ. Prof. DDr. Andreas Moritz
Stellvertretende Fachbereichsleiterin Zahnerhaltung: Ao.Univ. Prof.in DDr.in Andrea Nell
Stellvertretende Fachbereichsleiterin Parodontologie: Assoc. Prof.in Univ. Doz.in DDr.in Xiaohui Rausch-Fan

Behandlungszeiten nach Terminvereinbarung:
Mo - Fr: 8 - 16 Uhr
Notambulanz mit Traumaversorgung:
Mo - So: 8 - 13 Uhr

Edda Gsell

Edda Gsell

Sekretariat

T: +43 (0)1 40070-2101
F: +43 (0)1 40070-2109
E: zahnerhaltung-unizahnklinik@meduniwien.ac.at

Universitätszahnklinik Wien
Sensengasse 2a
1090 Wien

Für Sie auch interessant

Spezialambulanz Laserzahnheilkunde Innovative, schmerzarme Zahnbehandlungen mit Laser Mehr erfahren
Fachbereich für Kinderzahnheilkunde Einfühlsame Behandlung der sensiblen, kleinen PatientInnen Mehr erfahren
Spezialambulanz Endodontie Die SpezialstInnen für schwierige Wurzelbehandlungen Mehr erfahren