Wir suchen  Lehrlinge  für die  Zahnärztliche Fachassistenz

Herzlich willkommen an der Universitätszahnklinik Wien

 

 

Die Universitätszahnklinik Wien bietet in den Fachbereichen Zahnerhaltung und Parodontologie, Kieferorthopädie, Orale Chirurgie, Prothetik, Radiologie und Kinderzahnbehandlung eine Vielfalt von Behandlungsmethoden höchster Qualität. Eine ganz besondere Rolle spielt der Unit-Bereich für die zahnmedizinische Ausbildung. Dort erfolgt die Ausbildung von jährlich rund 70 Studierenden zu diplomierten ZahnärztInnen.

Pro Jahr werden von uns rund 27.000 PatientInnen ambulant versorgt oder in einer der sechs Spezialambulanzen betreut. Neben den Studierenden, die unter ständiger Aufsicht erfahrener OberärztInnen arbeiten, werden Sie an der Universitätszahnklinik Wien von rund 100 ÄrztInnen versorgt. PatientInnenbehandlung, Forschung und Lehre stellen die drei Säulen der Klinikphilosophie dar.

Wir freuen uns über Ihre Fragen oder Rückmeldungen unter office-zmk@meduniwien.ac.at und heißen Sie an der Universitätszahnklinik Wien herzlich willkommen!

 

Univ.-Prof. DDr. Andreas Moritz Thomas Stock            
Ärztlicher Leiter Wirtschaftlicher Leiter

 

Aktuelle News

  •  Am 10.06.2014 wurde von der Universitätszahnklinik bereits zum vierten Mal eine spezielle Hygiene-Prüfung in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Hygiene in der Zahnheilkunde (ÖGHZ) und der Österreichischen Zahnärztekammer (ÖZÄK) angeboten. 27 Studierende nahmen diese Möglichkeit in Anspruch und haben die Prüfung erfolgreich absolviert. Damit haben seit der ersten Hygiene-Prüfung im Jahr 2012 bereits über 100 Studierende das Hygiene-Zertifikat an der Universitätszahnklinik erworben.
  • 2014 04 10 1. Wissenschaftlicher Förderpreis der ÖGKFO 2014 an Herrn Dr. Frank Falkensammer

     Im Rahmen der 43. Internationalen Kieferorthopädischen Fortbildungstagung in Kitzbühel (8.-15.März 2014) wurde Herrn Dr. med. dent. et scient. med. Frank Falkensammer der 1. wissenschaftliche Förderpreis der Österreichischen Gesellschaft für Kieferorthopädie verliehen. Prämiert wurde er für seine wissenschaftliche Arbeit mit dem Titel „Impact of extracorporeal shockwave treatment (ESWT) on orthodontic tooth movement – a randomized clinical trial“, die mittlerweile im hochrangigen Journal Clinical oral investigations publiziert werden konnte.

    Wir gratulieren recht herzlich!
  • 31.03.2014 Habilitationen an der Universitätszahnklinik Wien

     Wir freuen uns mit Priv.Doz.in Dr.in Kristina Bertl und Priv.Doz. DDr. Christoph Vasak über deren Habilitation. Damit gibt es nun 20 aktive habilitierte ÄrztInnen, die sich nicht nur um die PatientInnenbetreuung und Studierendenausbildung kümmern, sondern auch den wissenschaftlichen Output der Universitätszahnklinik hoch halten und so die Venia Docendi im Fach der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde verliehen bekamen.

    Wir gratulieren ganz herzlich!
  •  Ausstellungseröffnung: Mittwoch, den 26. März, 19.00 Uhr

    Univ. Prof. Dr. Hans-Peter Bantleon freut sich, Sie und Ihre Begleitung zur zweiten Vernissage der Ausstellung „Zahnorama Kunst mit Biss“ der Künstlerin Regina Moritz am Mittwoch, den 26. März 2014 um 19.00 Uhr im Bereich Kieferorthopädie der Universitätszahnklinik begrüßen zu dürfen.
  •  Die 43. Internationale Kieferorthopädische Fortbildungstagung in Kitzbühel (08.03. – 15.03.2014) stand unter dem Motto der interdisziplinären Zusammenarbeit und wurde einstimmig von der Zuhörerschaft als voller Erfolg hinsichtlich Auswahl der Vortragenden und Präsentationen gesehen.
    Einen fulminanten Start boten im Rahmen des Vorkongresses Univ.- Prof. Dr. Christos Katsaros (Schweiz) und Univ.-Prof. Dr. Anton Sculean (Schweiz): während Univ.-Prof. Dr. Katsaros über die biologischen Grenzen in der Kieferorthopädie und die Genauigkeit von DVT-Aufnahmen sprach, zeigte Univ.-Prof. Dr. Sculean verschiedene chirurgische Techniken zur Rezessionsdeckung.
  •  Im Rahmen des IVOS 2013 ist es Herrn Univ.-Prof. Dr. Bantleon gelungen, mit Herrn Prof. Dr. Dibart (USA), einen hervorragenden internationalen Vortragenden nach Wien einzuladen und die einmalige Gelegenheit zu nutzen, Herrn Prof. Dr. Dibart für einen Hand´s on Kurs am 8. Dezember 2013 an der Universitätszahnklinik Wien zu gewinnen.
  •  Am 6. und 7. Dezember 2013 fand zum neunten Mal unter Vorsitz von Herrn o. Univ.-Prof. Dr. Hans-Peter Bantleon der jährlich stattfindende internationale Kongress IVOS – International Vienna Orthodontic Symposium – in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften statt. Dieses Jahr stand das von zahlreichen nationalen wie internationalen Teilnehmern besuchte Symposium unter der Fragestellung „Orthodontic Waves – What´s really new?“, zu dem insgesamt neun international anerkannte Lektoren über neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis referierten.
  • [Newsbeitrag der Meduni Wien]
  • Ab sofort wird das Prophylaxe-Center durch drei weitere Prophylaxeassistentinnen (PASS) unterstützt. Die erfolgreichen Zahnärztlichen Assistentinnen der Universitätszahnklinik Wien haben am 29.11.2013 die Prüfung erfolgreich abgelegt. Dazu gratulieren wir sehr herzlich!
  •  Mit Dienstag, 03.12.2013 übersiedelte die allgemeine Ambulanz wieder in das Zentrum der Zahnklinik, gegenüber der Zentralen Aufnahme.
  •  Bereits zum dritten Mal wurde an der Universitätszahnklinik eine spezielle Hygiene-Prüfung für die Zahnmedizin abgewickelt. In Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Hygiene in der Zahnheilkunde (ÖGHZ) und der Österreichischen Zahnärztekammer (ÖZÄK) wurden zum dritten Mal die Zeugnisse überreicht. Der ärztliche Leiter der Universitätszahnklinik Wien, Prof. Andreas Moritz, betont, dass die Hygiene-Ausbildung als integrierter Bestandteil aus der praktischen Zahnarztausbildung nicht mehr wegzudenken sei.
  •  Die diesjährige Jahrestagung der österreichischen Gesellschaft für Implantologie mit dem Titel „Digitalisierte Implantatmedizin“ fand heuer vom 8. bis 9. November erstmals an der kürzlich fertiggestellten, neu errichteten Bernhard-Gottlieb-Universitätszahnklinik in Wien unter der Tagungsleitung von Prof. Werner Zechner statt. Das innovative Tagungskonzept beinhaltete am Freitag neben unterschiedlichen praktischen Workshops interaktive Live-OPs und eine Round Table Diskussion der Live-Operateure.
  •  Auf der rundum erneuerten Universitätszahnklinik Wien dürfen sich ab November 2013 PatientInnen wie Behandelnde auf Initiative des Leiters der Kieferorthopädie Univ. Prof. Dr. Hans-Peter Bantleon über ein besonderes Angebot freuen. Dort, wo sich der Focus der Wissenschaft auf einen medizinisch essentiellen, wenn auch kleinen Teil des Menschen richtet, soll in Zukunft im Rahmen der Zahnorama-Reihe im Fachbereich für Kieferorthopädie auch dem Blick auf professionelle Kunst viel Raum gegeben werden. Die Ausstellungsreihe gestalten die etablierten Künstlerinnen Judith Baum und Maria Temnitschka gemeinsam mit Univ. Prof. Dr. Hans-Peter Bantleon.
  • Von 3.-5. Oktober 2013 fand in Graz der österreichische Zahnärztekongress statt, bei dem zwei Mitarbeiterinnen der Universitätszahnklinik Wien ausgezeichnet wurden.
  •  Einen weiteren Meilenstein kann die Universitätszahnklinik Wien verzeichnen. Die Validierung der Sterilisation erfolgte auf Grundlage der EN 15 883 für die Reinigungsdesinfektionsgeräte, EN 285 und EN 17665 für die Dampfsterilisatoren und in Anlehnung an die EN 13060 für die DAC.

Ältere Nachrichten im Archiv lesen.